Man sagt, ein guter Rennfahrer müsste Benzin im Blut haben. Dann gilt für mich als absoluten Kaffee-Freak, dass zu einem guten Teil auch Koffein durch meine Adern fließt.

Ich beschäftige mich seit rund 20 Jahren intensiv mit dem Thema Kaffee. Jahrelang habe ich mich durch die nationale und internationale Kaffeelandschaft getrunken. Schließlich wurde mir klar: Ich muss selbst Kaffee rösten! So kam eines zum anderen – Mókuska Caffè wurde ins Leben gerufen. Ich habe damit nicht nur meine Leidenschaft zum Beruf gemacht, sondern darf die Tage nun an dem für mich schönsten Ort der Welt verbringen.

Meine hohen Ansprüche spiegeln sich auch in meinen Produkten wider – schließlich möchte ich kein ordinärer „Braunmacher“, sondern ein wahrer „Green-Bean-Tuner“ sein.