Versandkosten Deutschland: 4,90 € (ab 50€ Bestellwert versandkostenfrei) / Versandkosten EU: 14,90€ (bis 2kg) / International shipping (outside EU) currently not available!
Dein Warenkorb
Hambela 250g Mókuska Kaffeerösterei

Hambela

Der Hambela ist ein reiner Heirloom (Arabica) und unser zweiter Direct Trade, aus Äthiopien. Die helle Röstung unterstreicht seine floralen Geschmack nach Earl Grey und Lavendel und seine Aromen von Blaubeeren und weißem Pfirsich. Ein ganz besonderer Kaffee.

100% Arabica
spritzig, balanciert, floral
Heirloom
Äthiopien

11,50 €
€ 46 / kg

inkl. MwSt. zzgl. klimaneutraler Versand
Lieferzeit: 3-5 Werktage
Herkunftsland: Äthiopien
Farm: Hambela / Senay Girma Washing Station
Varietät: Heirloom (100% Arabica)
Aufbereitungsart: Fully Washed 
Anbauhöhe: 1.900 – 2.300m

Röstgrad: Hell
Geschmack: Spritzig, balanciert, floral (Zitrus, Earl Grey, Weißer Pfirsich)


Für uns ist dieser Kaffee ein weiterer Meilenstein unserer Firmengeschichte, denn er ist bereits der zweite Direktimport aus Äthiopien und Teil des ersten Containers, welchen wir gemeinsam mit befreundeten Röster*innen importiert haben! Wir haben unseren Kaffee erneut über Ardent Coffee Export, einen spezialisierten Direktimporteur, bezogen. Dieser arbeitet Hand in Hand mit den Kaffeeproduzent*innen und kann ihnen durch die stark verkürzte Lieferantenkette für ihre Arbeit einen angemessenen Preis weit über dem Weltmarktpreis bieten. Zudem wird durch den engen Kontakt die Kaffeequalitäten sehr hoch gehalten und es findet ein Erfahrungsaustausch in beide Richtungen statt. In unserer Transparenzsektion könnt ihr mehr über unsere Einkaufspreise der Rohkaffees nachlesen.

Dieser unglaublich fruchtige und komplexe Heirloom Kaffee stammt aus Guji, um genauer zu sein, aus der Region um die Ortschaft Hambela (Region Oromia), im Südwesten Äthiopiens. Hambela liegt rund 75 km von der Stadt Yirgacheffe und einer, je nach Verkehrslage, 10-12 stündigen Autofahrt von Addis Abeba entfernt. Dieser Kaffee wird von einer Vielzahl an Klein(st)produzent*innen produziert, welche ihren geernteten Kaffee an die Aufbereitungsanlage (engl. Washing Station) von Senay Girma bringen, wo er weiterverarbeitet und aufbereitet wird.

Für die sehr hohe Qualität des Rohkaffees sind, neben den einzigartigen Einflüssen des Terroirs, auch die extrem aufwändige und präzise Selektion sowie Aufbereitung verantwortlich. Es werden nur perfekt reife Kaffeekirschen aus dem mittleren und letzten Erntezyklus verwendet. Die Kaffeekirschen werden nach der Ernte nochmal nachsortiert und dann für 36 Stunden in der Kaffeekirsche fementiert. Im nächsten Schritt wird der Kaffee gepulped, also vom Fruchtfleisch befreit, und für 18-20 Stunden in Wasserbecken bzw. Tanks gewaschen. Abschließend wird der Kaffee schonend bis zu 15 Tage im Halbschatten auf sog. African Beds auf eine Restfeuchtigkeit von 11,5% getrocknet.

Durch diese aufwändige Aufbereitungsmethode ist ein sehr eleganter und komplexer Kaffee entstanden. Wir sehen in ihm einen pefekt fruchtigen und spritzigen Espresso, welcher neben einer sehr angenehmen Zitrussäure auch Aromen von Earl Grey Tee und weißem Bergpfirsich hat. Da dieser Kaffee sehr hell geröstetet wurde, kann er durchaus auch als Filterkaffee getrunken werden, wobei sich die Aromatik dann ein klein wenig verschiebt: Die Säure ist etwas zurückgenommener und wir finden teilweise Orange und/oder Mandarine und die floralen Aromen verschieben sich von Bergamotte eher zu Jasmin. Kein Kaffee für jedermann, aber ein Kaffee, den Du als Kaffeeenthusiast*in unbedingt mal probiert haben solltest.