Versandkosten Deutschland: 4,90 € (ab 50€ Bestellwert versandkostenfrei) / Shipping costs EU: 14,90€ (up to 2kg) / International shipping (outside EU) currently not available!
Dein Warenkorb
Filterkaffee Kolumbien Casa Negra 250 g Mókuska KAffeerösterei

Casa Negra (250g)

Unser stark limitiertes Sommer-Special! Von diesem aufwändig aufbereiten Pink Bourbon aus Kolumbien gibt es nur kapp 35 kg Rohkaffee. Wir haben diesen Kaffee speziell für das Kaffeepanel der Kaffeemacher:innen geröstet. Dieser Pink Bourbon ist definitiv ein Kaffee für Connaisseure, bei dem es heißt: schnell zugreifen wenn er verfügbar ist!

100% Arabica
funky, süß, fruchtig
Pink Bourbon
Kolumbien

14,50 €
€ 58 / kg

inkl. MwSt. zzgl. klimaneutraler Versand
Lieferzeit: 3-5 Werktage

Herkunftsland: Kolumbien
Farm: Finca Casa Negra (Calarcá, Quindío)
Varietät: Pink Bourbon (100% Arabica)
Aufbereitungsart: natural (Carbonic Maceration)
Anbauhöhe: 1.450 - 1.650 m

Röstgrad: Hell
Geschmack: funky, süß und fruchtig (Grüner Apfel, reife Ananas, Erdbeersahnebonbon, Muscovado)

Dieser Kaffee ist wirklich etwas Besonderes! Sowohl die seltene Varietät Pink Bourbon, eine natürliche Mutation der Varietät Bourbon, als auch seine komplexe und anspruchsvolle Aufbereitung durch eine karbonische Mazeration (engl. Carbonic Maceration). Zudem haben wir ihn beim Kaffee Panel der Kaffeemacher:innen eingereicht. Da wir nur etwas über 35 kg von diesem tollen Kaffee haben, gilt es schnell sein, denn wir werden in den nächsten Wochen immer nur sehr kleine Chargen davon rösten.

Kolumbianischer Rohkaffee sticht für uns sehr häufig aus dem breiten Sortiment an Süd- und Lateinamerikanischen Kaffees heraus. Dafür müssen es nicht unbedingt immer irgendwelche „exotischen" Kaffeesorten oder Aufbereitungsarten sein. Wir schätzen vor allem die Komplexität und Süße von kolumbianischen Kaffees. Auch wenn es für das Land, aufgrund der klimatischen Bedingungen, eher untypisch ist, Naturals zu produzieren, so geschieht dies doch immer häufiger. Und mit etwas Glück (und dem richtigen Importeur – danke
Colombian Spirit) kommt dann so ein kleines Juwel wie dieser Pink Bourbon heraus: funky, süß und fruchtig!

Die Farm Casa Negra wird von Efrain Botero betrieben. Efrain hat sich in den letzten Jahren nahezu komplett dem Kaffeeanbau verschrieben – zuvor hatte er auf seiner Farm Orangen und Kochbananen angebaut. Der Hauptanteil seines angebauten Kaffees ist die Varietät Castillo, aber er hat auch ein kleines Microlot mit Pink Bourbon. Efrain ist sehr versiert in seinen Aufbereitungsprozessen, welche er alle auf seiner Farm selber durchführt. Sein Können und die hohe Qualität haben dazu geführt, dass nun auch seine Nachbarn mit Ihren Top-Kaffees für die Aufbereitung zu ihm kommen.

Nach der Ernte wurde die Kirschen über ein Floatingsystem noch einmal nachsortiert. Anschließend wurden diese luftdicht in Plastikfässer gefüllt. Durch den sauerstoffarmen Fermentationsprozess beginnen die Kaffeekirsche, und die darunterliegende Pektinschicht, in verschiedenen Stufen in unterschiedliche chemische Bestandteile zu zerfallen. Es entstehen hierbei sehr süße und weinartige Kaffees, die sehr häufig starke Noten von roten Beeren haben. Während des gesamten Fermentationsprozesses werden der Sauerstoffgehalt, Zuckeranteile und ph-Wert gemessen. Nachdem die gewünschte Fermentationszeit von 36 - 40 Stunden erreicht wurde, wurden die Kaffees in frischem Wasser eingeweicht, um sämtliche Bakterien abzuspülen und den weiteren Fermentationsprozess so schnell wie möglich zu stoppen. Abschließend wurde dieser Kaffees 15 - 20 Tage lang unter abgedunkelten Hochbetten getrocknet.

Anaerobe Fermentation stellt (meist) den eigentlichen Kaffeecharakter in den Vordergrund, da die meisten Mikroorganismen viel langsamer arbeiten als bei aerober „Fermentation" (eigentlich korrekterweise Oxidation, da eine Fermentation per Definition ein anaerober Prozess ist). In der Kaffeeaufbereitung wird aber fälschlicherweise alles als Fermentation bezeichnet, was zwischen Pflücken und Trocknen passiert.

Das Ergebnis ist ein komplexer, süßer Kaffee mit Geschmacksnoten von grünem, Apfel, reifer Ananas und Erdbeersahnebonbons. Uns hat besonders fasziniert, wie sehr der Filterkaffee bei sinkender Temperatur seinen Charakter verändert hat. Zudem ist uns aufgefallen, dass dieser Kaffee eine längere „Reifezeit" nach dem Rösten braucht. Diese darf ruhig 10 - 14 Tage betragen.