Versandkosten Deutschland: 4,90 € (ab 50 € Bestellwert versandkostenfrei) / Shipping costs EU: 14,90 € (up to 2 kg) / International shipping (outside EU) currently not available!
Dein Warenkorb
A Home for Good Coffee

Was treibt uns an?

Brew What You Love – Love What You Brew. So lautet unser Motto bei der Mókuska Kaffeerösterei. So brühen wir unseren Kaffee. So betreiben wir seit Beginn an mit unseren Partner*innen in Anbauländern und Kolleg*innen im Import/Export nachhaltigen, direkten und transparenten Kaffeehandel. 

2019 ging es dann richtig mit dem Direct Trade los. Wir importierten den „Chelechele“, 2020 dann den „Hambela“, beide aus Äthiopien. Auch 2021 haben wir uns wieder einige tolle Kaffees direkt aus Äthiopien gesichert, „Guji“ und „Gedebe“ und auch 2022 wird dem in nichts nachstehen. Ein sehr kostspieliges und zeitintensives Unterfangen, das wir trotzdem weiter vorantreiben und ausbauen wollen.

Warum Specialty Coffee und Direct Trade?

Wir möchten Dir zeigen, wie vielfältig und geschmacksintensiv Filterkaffee und Espresso sein können. Deswegen haben wir uns entschieden, ausschließlich Specialty Coffee einzukaufen und zu rösten.

Um diesen hochwertigen Kaffee (mehr als 83 SCA Cup-Score) zu produzieren, ist ein enormer Aufwand nötig. Weshalb wir die bestmögliche Vergütung für die Produzent*innen erzielen wollen, indem wir so viel direkten Handel wie möglich betreiben.

Transparenter Kaffeehandel

Was bedeutet Direct Trade?

Wir haben das große Glück, einige Kaffeeproduzent*innen persönlich zu kennen, was die Bindung zu ihnen und zu unserem direkt gehandelten Specialty Coffee noch verstärkt.

Überall dort, wo wir noch nicht persönlich vor Ort sein können, arbeiten wir mit ausgewählten und sehr engagierten Partner*innen zusammen, wie z.B. Nordic Approach, Desarrolladores de Café, cumpa, Falcon Specialty Coffee. Sie arbeiten teilweise schon jahrelang mit den Kaffeeproduzent*innen in den Anbauländern zusammen. Ihre Ansprüche an Transparenz und Qualität decken sich daher mit unseren hohen Erwartungen an echten Direct Trade. 

Rohkaffeeimporte sind sehr kostspielig und zeitintensiv und wir als Mókuska Kaffeerösterei noch nicht finanzstark genug, um 100 % unserer Kaffees eigenständig zu importieren. Deshalb schließen wir konkrete und bindende Vorverkaufsverträge über die geplanten Abnahmemengen und -preise mit unseren Partner*innen ab. Dies gibt den Kaffeeproduzent*innen eine Planungssicherheit bzgl. der Abnahmemengen.

Durch diesen engen und intensiven Kontakt wird nicht nur die hohe Qualität des Rohkaffees weiterentwickelt. Auch der nachhaltige Anbau von seltenen Kaffeevarietäten und eine Vielzahl an sozialen Projekten können vor Ort umgesetzt werden. Diese Zusammenarbeit führt letzten Endes zu einer Verbesserung der Lebensqualität aller an der Produktion Beteiligten.

Unser öffentliches und gemeinsames Versprechen an Kaffeeproduzent*innen

THE PLEDGE - Transparency.Coffee

Um dem fallenden C-Market-Preis, also dem Börsenpreis für Arabica Kaffee, etwas Wirkungsvolles entgegenzusetzen und um Dein Vertrauen in unsere Arbeit zu stärken, engagieren wir uns bei The Pledge, von Transparency.Coffee. Zudem legen wir alle Einkaufspreise unserer Rohkaffees in einer Transparenzliste offen. 

Große und kleine Kaffeeröstereien haben sich weltweit unter dem Namen The Pledge zusammengeschlossen. Die selbst gestellte Aufgabe ist, eine Preis- und Kostentransparenz über die gesamte Wertschöpfungskette des direkt gehandelten Specialty Coffees zu erreichen. Vom Strauch bis zur Tasse sind alle Preise und Kosten offenzulegen. Zweifelhafte Angaben können jederzeit hinterfragt und überprüft werden. 

Diese Transparenz alleine sichert Kaffeeproduzent*innen natürlich noch lange keine bessere Bezahlung für ihren Rohkaffee zu, noch ist sie ein verlässliches Mittel, um die Qualität einer Handelsbeziehung zu bemessen. Was sie jedoch kann, ist leere Worthülsen und schale Marketingversprechen aufzudecken und den Finger in Wunden zu legen. Wenn alle Informationen für jede*n zugänglich sind, kann auch jede*r Sätze voller Schlagwörter richtig verstehen lernen.

Wie gehen wir dabei vor?

Wir orientieren uns mit unseren Angaben (vorerst) und zur Vereinfachung am sogenannten FOB-Preis (Free On Board). Dieser beinhaltet alle Arbeitsschritte im Kaffeeanbauland (Anbau, Ernte, Weiterverarbeitung, sowie alle inländischen logistischen Aktivitäten). Je nach Größe einer Farm variiert der „reine“ Kaffeepreis. Trotzdem ist der FOB-Preis derzeit das präziseste Mittel, das uns zur Verfügung steht, um eine größtmögliche Vergleichbarkeit zu schaffen.

Wir arbeiten daran, Dir so bald als möglich noch mehr Informationen zur Verfügung zu stellen. Anhand derer soll für Dich ablesbar sein, wie sich der Kaffeepreis für Deine Tasse Specialty Coffee oder Deine bei uns gekauften Kaffeebohnen zusammensetzt. Du wirst sehen, dass auch im hochwertigen Specialty Coffee Segment der Verkaufspreis, verglichen mit den damit verbundenen Produktionskosten, noch zu gering ist - ganz zu schweigen vom handelsüblichen Supermarktkaffee.

Transparency.Coffee

WIR SIND PARTNER BEI THE PLEDGE