Dein Warenkorb
Brazilian Gold 250g Mókuska Kaffeerösterei
Brazilian Gold
Brazilian Gold 250g Mókuska Kaffeerösterei
Brazilian Gold

Brazilian Gold

Unser Brazilian Gold ist ein Espresso-Blend verschiedener Varietäten aus Brasilien. Ihn zeichnet eine hohe Grundsüße aus, der mittleren Röstgrad unterstreicht seine zarten fruchtigen Nuancen von Blutorange und Kirsche.

100% Arabica
balanciert, mild und süß
Catuaí, Mundo Novo
Brasilien

8,00 €
€ 32 / kg

inkl. MwSt. zzgl. klimaneutraler Versand
Lieferzeit: 3-5 Werktage
Herkunftsland: Brasilien
Farm: Fazendas Dutra
Varietät: Gelber & Roter Catuaí, Mundo Novo (100% Arabica)
Aufbereitungsart: Natural
Anbauhöhe: 1.200 m

Röstgrad: Mittel
Geschmack: Sehr balanciert, mild und süß (Blutorange, Kirsche, Haselnuss, Milchschokolade)


Unser Brazilian Gold ist ein Blend verschiedener Arabica-Varietäten aus Brasilien, dem größten Kaffeeanbauland der Welt. Dass hier aber nicht nur Masse, sondern auch Klasse produziert wird, zeigt dieser Espresso. Alle drei Rohkaffees kommen von den Fazendas Dutra (Pedra Endcantada, Pedra Bonita und Pedra Dourada).

Er bringt die für brasilianische Kaffees typischen Aromen wie Haselnuss und Milchschokolade zum Ausdruck und hat durch die Aufbereitung eine relative hohe Grundsüße. Durch die mittelkräftige Röstung bleibt aber auch noch genügend Raum für seine zarten, fruchtige Nuancen von Blutorange und Kirsche. Wie alle Brasilianischen Kaffees schmeckt er sehr balanciert und harmoniert hervorragend mit Milch. Trotz allem ist dieser Brasilianer kein Fliegengewicht und kann sich auch gut in einem Latte Macchiato durchsetzen.

Die Fazendas Dutra bauen nicht nur sehr guten Kaffee an, sondern erzählen auch eine lange Geschichte von Tradition, dem Glauben an harte Arbeit und dem Zusammenhalt der Familie. In den frühen 50er Jahren erbte der Familienpatriarch José Dutra Sobrinho (Zeca Dutra) eine kleine Farm, die er in über 40 Jahren zu einem sehr erfolgreichen Unternehmen ausbaute. Hierbei fokussierte er sich im Besonderen auf den Anbau von Kaffee. Doch die große Kaffeekrise im Jahr 1986 ging auch an den Dutras nicht spurlos vorbei – bestärkte sie aber in ihrem Willen, sich noch intensiver mit dem Anbau und der Aufbereitung zu beschäftigen.

Nach dem Tod ihres Vaters, im Jahr 1999, lag es an den beiden Brüdern, sich um das Wohl der Farm und seiner vielzähligen Mitarbeiter*innen zu kümmern. Mit großem Engagement und Wissensdurst vertieften sie ihre Arbeit und vergrößerten die Fazendas Dutra sukzessive auf über 1.000 Hektar. Auf rund 700 Hektar wird heute ausschließlich Spezialitätenkaffee angebaut. Die verbleibende Fläche von 300 Hektar wird als Naturschutzgebiet betrieben, d.h. diese Landflächen werden nicht bewirtschaftet und bieten ein geschütztes Habitat für einheimische Pflanzen und Tiere. Dies, gekoppelt mit hohen sozialen Standards, hat zu diversen Zertifizierungen wie Rainforest Alliance, UTZ, 4C Association, Certifica Minas and BSCA (Brazilian Specialty Coffee Association) geführt.

Seit 2000 zählt Rohkaffee der Fazendas Dutra zu den besten Kaffees des Landes und hat bereits zahlreiche Preise und Nominierungen im Bereich Spezialitätenkaffee gewonnen. Auf der Farm werden die Varietäten Catuaí, Pacamara, Mundo Novo, Catucaí, Bourbon, Icatu und Conillon angebaut. Ungefähr 60% der Ernte werden hiervon als Pulped Natural (halbtrocken) und 40% als Natural (trocken) aufbereitetet.